Uni-Logo

Institut für Informatik
 

Technical Report No. 84, July 1996 - Abstract


Frohn, Jürgen; Himmeröder, Rainer; Kandzia, Paul-Th.; Lausen, Georg; Schlepphorst, Christian:
FLORID - Ein Prototyp für F-Logik

F-Logik ist eine mächtige Sprache, die deduktive und objektorientierte Konzepte (Objekte, Methoden, Klassenhierarchie, Vererbung, Signaturen) integriert und eine Reihe weiterer Entwicklungen (z.B. ROL, Gulog, OrLog) beeinflußt hat. Ein Vorzug der F-Logik gegenüber anderen Ansätzen ist die Fähigkeit zur uniformen Behandlung von Daten und Metadaten (z.B. Klassenhierarchie), die sie insbesondere als Grundlage zur Schemamanipulation und Integration heterogener Datenbestände interessant macht. Mit FLORID -- F-LOgic Reasoning In Databases -- stellen wir eine Implementierung von F-Logik vor. Die Mächtigkeit der Sprache erwies sich als eine große Herausforderung für die effiziente algorithmische Umsetzung. Im vorliegenden Text geben wir anhand eines Beispiels aus dem Bereich Schemaintegration einen Eindruck von der Programmierung mit FLORID und gehen ferner auf die Architektur des Prototyps und einige spezielle Aspekte der Sprache und der Implementierung ein.


Report No.84 (PostScript)